01.10.2018, von Miriam Herrmann, Marc Oliver Kulisch

Moorbrand – Einsatz für das THW Lehrte

Seit dem 15. September sind Helfer der Fachgruppe Führung und Kommunikation des THW-Ortsverbandes Lehrte beim Moorbrand in Meppen im Einsatz.

Die ersten Helfer sind direkt von einer Wochenendausbildung am THW Ausbildungszentrum Hoya nach Meppen in den Einsatz gegangen. Während des Wochenendes sollte die Zusammenarbeit mit anderen Fachgruppen trainiert werden. Dieses wurde sogleich im Einsatz umgesetzt.

Die Aufgaben in Meppen sind für die Lehrter THW-Helfer vielseitig.

So werden die Helfer als Stabsfunktionen eingesetzt, haben einen Bereitstellungsraum für bis zu 1.000 Einsatzkräfte aufgebaut und betreiben diesen zusammen mit anderen Fachgruppen. 

 

Am 21. September erfolgte dann eine Nachalarmierung für den Weitverkehrstrupp.

Dieser kann mit Hilfe eines mobilen 40m Mastes und Richtfunkantennen zusammen mit einer Gegenstelle eine Richtfunkverbindung über mehrere Kilometer bereitstellen. Diese Funk- und Internetverbindung war aufgrund der hohen Anzahl an Einheiten im Gebiet und der unzureichenden Kommunikationsmöglichkeiten erforderlich geworden.

 

Seit dem 30. September sind alle 18 Lehrter Einsatzkräfte wieder daheim. Nach zweieinhalb Wochen ist der Einsatz in Meppen für das THW Lehrte somit beendet.

 

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: