13.03.2020, von Marc Kulisch

CORONA und die Auswirkungen für den Dienstbetrieb des THW Lehrte

Liebe Kameradinnen und Kameraden, Freunde des THW Lehrte

noch bevor seitens der THW Leitung eine Information bzw. Entscheidung kam, hatte sich der OV Stab mit den Einheitsführern für Freitag den 13.03 um 18:00 h zu einer Telefonkonferenz verabredet, um über die weitere Dienstgestaltung zu beraten.

Auslöser hierfür war die Tatsache, dass am 12.03 die FFW Lehrte und Sehnde ihre regulären Ausbildungs- und Dienstbetriebe – bis auf Einsatzgeschehen - einstellen.

Wie alle den Medien entnehmen können, ist es jetzt wichtig die sozialen Kontakte auf ein Minimum zu beschränken,um die Pandemieausbreitung zu verlangsamen.

Im weiteren Verlauf des 13.03 sind dann dazu Schreiben des THW Präsidenten Friedsam und separat der Landesbeauftragten Lackner per Mail eingegangen.

Grundsätzlich gilt zunächst einmal eine erhöhte Einsatzbereitschaft für alle THW Einheiten. Dies setzen die Einheitsführer bitte persönlich um. Eine jederzeitige Abrufbereitschaft ist erforderlich. Für die Fachgruppe Führung und Kommunikation wurde bereits ein Einsatzvorbehalt ausgesprochen. Desweiteren sind alle Dienste, die der Erhaltung bzw. Steigerung der Einsatzbereitschaft dienen weiter erlaubt und insoweit durchzuführen.

Wie werden wir die nächsten Wochen weitermachen?

Wir haben verabredet, dass der Ortsverbandsstab sich im kleinsten Kreis Mittwochs in der Unterkunft trifft und mit den Einheitsführern jeweils um 19:00 h eine Telefonkonferenz durchführt. Alle anderen Dienste bis auf technische absolut nötige Arbeiten an den Fahrzeugen und der Ausstattung sind inkl. Jugend und Altersgruppe ausgesetzt. So werden wir über die Telefonkonferenz alle Teilnehmer auf dem Laufenden halten und können nötige Maßnahmen einleiten und den “Notbetrieb”des OV sicherstellen.

Wir haben für die Grundausbildungsgruppe vor, im zweiwöchigem Turnus ein Webinar durchzuführen und per Skype oder ähnlich theoretische Schulungen fortzusetzen. Dies wollen wir am kommenden Mittwoch den 18.03 ausprobieren und kommen dann wenn die Technik steht auf die Grundausbildungsgruppe gezielt zu. Wenn dies klappt wollen wir dies auch auf beide Einheiten ausrollen.

Für Euch persönlich möchte ich erinnern an die nötigen Hygienemaßnahmen , Abstandsregeln und Reduzierung der Kontakte. Ich wünsche Euch von einer Infizierung verschont zu bleiben. Kommt es doch im Einzelfall zu einer bestätigten Erkrankung, teilt dies bitte Euren Einheitsführern oder mir mit;  wir sind hier berichtspflichtig.

So bleibt mit zum jetzigen Zeitpunkt nur der Wunsch das Ihr Alle mit Euren Lieben heile durch diese aufregende Zeit kommt.

Glück Auf

Euer Ortsbeauftragter

Marc Kulisch


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: