22.03.2016, von Andreas Flörke

Einsatz für den OV Lehrte zur Pferderettung

Tierischer Einsatz für die SEG Licht

Am 22.03.2016 um 17:56 Uhr wurde die SEG Licht des THW OV Lehrte durch die Leitstelle über DME auf Anforderung der Feuerwehr Altwarmbüchen alarmiert. Angefordert wurde die SEG Licht für großflächige Ausleuchtungsarbeiten im Bereich des Altwarmbüchener Moores. Dort waren bereits am Nachmittag zwei Reiterinnen mit ihren Pferden auf unbefestigtes mooriges Gelände geraten. Die zwei Pferde versanken teilweise im Moor und konnten sich aus eigener Kraft nicht mehr befreien.

Um 18:35 Uhr erreichte der Zugtrupp die Einsatzleitung. In Absprache mit dieser erfolgte dann eine Lageerkundung vor Ort. Das Einsatzgebiet erwies sich als sehr problematisch, da der Schadenort mehr als 1,5 km von befestigten Wegen entfernt war. Auftrag für die SEG Licht war dann das Ausleuchten der eigentlichen Schadenstelle sowie einen längeren Teil der Zuwegung. Eingesetzt wurden 22 Fachhelfer sowie der Fachberater des THW OV Burgdorf, 3 X tragbare Aggregate, diverse Stative, 7 X Scheinwerfer sowie 4 X Akkuleuchten.

Gegen 20:45 Uhr konnten dann die beiden Pferde aus dem Moor geführt und auf einen Anhänger verladen werden. Glück im Unglück für Mensch und Tier, dass es keine Personenschäden zu beklagen gab. Auch die Pferde trugen außer einem kleinen Schock und einer leichten Unterkühlung keine weiteren Schäden davon.

Der Zugführer des Technischen Zuges des THW OV Lehrte bewertet die Zusammenarbeit mit den eingesetzten Feuerwehrkräften als besonders angenehm und sehr kameradschaftlich. Die Lehrter THW Kräfte konnten dann um 23:00 Uhr den Einsatz beenden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: