28.02.2020, von Rainer Lange

Jahresrückblick beim THW in Lehrte

Der Ortsbeauftragte des THW in Lehrte, Marc Kulisch, hatte alle Helferinnen und Helfer sowie zahlreiche Gäste und Freunde zum Jahresabschlussdienst 2019 eingeladen. Dieser Einladung waren viele Angehörige des Ortsverbandes und Gäste gefolgt. An der Spitze der Gästeliste stand Frau Dr. Maria Flachsbarth (Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und Mitglied des Deutschen Bundestages). Frau Dr. Flachsbarth kommt seit Jahren gern zum THW OV Lehrte, wie sie selber in ihrem Grußwort betonte. Der Ortsbeauftragte begrüßte weitere Gäste aus der Landes- und Kommunalpolitik, aus Verwaltungen, den Feuerwehren sowie Hilfsorganisationen. Und letztlich dankte er allen Helferinnen und Helfern des Ortsverbandes Lehrte für ihr Erscheinen und die Tätigkeit im vergangenen Jahr.

Da der Ortsbeauftragte weiß, wie schwer es ist mit hungrigem Magen den Reden zu folgen, lud er die Versammlung erst einmal zum Essen ein. Nach der Stärkung fuhr er mit seinem Bericht fort. Wichtige Meilensteine in der personellen Entwicklung des Ortsverbandes sind die Grundausbildung von neuen Helferinnen und Helfer. Eine große Gruppe unter der Leitung von Miriam Herrmann konnte das Ziel in 2019 erreichen. Seit dem haben sich neue Helferinnen und Helfer eingefunden, die diese Grundausbildung nunmehr unter der Leitung von Tabea Vidril absolvieren.

Der Ortsbeauftragte stellte hierzu Wibke Matthes, Jürgen Hase und Lukas Appel als Neuzugänge in 2019 vor.

Ein in der Öffentlichkeit stark wahrgenommener Einsatz beschäftigte sich mit der Tierrettung. Ein Hund war in einer Schutthalde verschüttet worden. „Bärchen“ konnte vom Technischen Zug befreit werden. Die Fachgruppe Führung und Kommunikation nahm im Rahmen des Bundesjugendlagers an einer großen Übung für das System Bereitstellungsraum Nord teil. Ein Camp mit über 5.000 Jugendlichen wurde mit Führungs- und Kommunikationsleistungen versorgt. Beim Ausblick auf 2020 wies Marc Kulisch auf eine durch den Ortsverband Lehrte auszurichtende Übung für den Regionalbereich Hannover hin, die durch den Übungsentscheid 2018 ausgelöst wurde. Eine Bergungsgruppe aus Lehrte hatte diesen in Bückeburg gewonnen.

Den Rückblick 2019 vervollständigten im Anschluss der Leiter der Fachgruppe Führung und Kommunikation, Hans-Erich Schaper, der Zugführer des Technischen Zuges, Adrian Fairbairn, der Ortsjugendbeauftragte Fantine Lehnen sowie der Vorsitzende der Helfervereinigung e. V., Thomas Ehmer. Den Berichten der Einheitsführer schlossen sich die Grußworte der Gäste an. Wie bereits erwähnt begann Frau Dr. Maria Flachsbarth. Es folgten die Abgeordnete des Niedersächsischen Landtages Frau Hanisch, der Bürgermeister der Stadt Lehrte, Herr Prüße (auch im Namen des Sehnder Bürgermeisters Herrn Kruse), der Brandabschnittsleiter Detlev Hilgert auch im Namen aller Feuerwehren und der Hilfsorganisationen sowie der Vertreter der THW-Regionalstelle Peter Degler. In einer besonders launigen Rede dankte der Vorsitzende der Lehrter CDU-Ratsfraktion, Dr. Deneke-Jöhrens den Helferinnen und Helfer aus Lehrte.

Der Ortsbeauftragte nahm folgende Auszeichnungen und Ehrungen vor:

  • Ehrung für 40 Jahre: Stefan Schirmer
  • Ehrung für 30 Jahre: Heiko Schlüter
  • Ehrung für 25 Jahre: Lukas Herrmann, Andreas Meyer, Julian Ast, Dieter Muschalik
  • Ehrung für 20 Jahre: Sascha Lück, Tim Körner
  • Ehrung für 10 Jahre: Frederick Tute
  • Auszeichnungen für die Teilnahme an der Brandbekämpfung des Moorbrandes in Meppen 2018 durch die sogenannten Coins der ehemaligen Bundesministerin der Verteidigung Ursula von der Leyen: Patrick Bloch, Thomas Ehmer, Alina Ralle, Andreas Meyer, Dieter Muschalik, Heiko Schlüter, Mirko Paland, Lorenz Schlüter, Fantine Lehnen und Hans-Erich Schaper

Der Ortsbeauftragte dankte noch einmal allen Helferinnen und Helfern für ihre ehrenamtliche Tätigkeit und den Gästen für die Teilnahme und die Grußworte. Er wünschte allen anregende Gespräche und einen schönen Abend.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Dateien:
JAD-2.JPG641 Ki
JAD-5.JPG472 Ki
JAD-6.JPG492 Ki
JAD-7.JPG440 Ki
JAD-8.JPG474 Ki
JAD-16.JPG1,08 Mi
JAD-17.JPG1,01 Mi
JAD-20.JPG633 Ki
JAD-21.JPG633 Ki

Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: