19.07.2022, von Alina Ralle

THW Lehrte beim Abschluss der Führungsgehilfen-Ausbildung 2022 am Ausbildungszentrum Hoya

Durch die erfolgreiche Bewältigung mehrerer praktischer Übungslagen schlossen elf Einsatzkräfte vom Technischen Hilfswerk (THW) am zurückliegenden Wochenende erfolgreich ihre Ausbildung zum Führungsgehilfen am Ausbildungszentrum Hoya ab.

Vom 01. - 03.07.2022 fand der dritte und letzte Teil der Ausbildung im Jahr 2022 statt. Nachdem am ersten Wochenende im Februar überwiegend die theoretischen Grundlagen vermittelt und am zweiten Wochenende im Mai das Wissen vermehrt in kleineren Übungen angewandt wurde, konnten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen nun in mehrstündigen, komplexen Übungen ihr Können unter Beweis stellen. Mehrere THW-Führungsstellen wurden in einem Lehrsaal im Ausbildungszentrum Hoya eingerichtet. In drei Teams wurden zunächst die Räumarbeiten aufgrund einer Unwetterlage als Führungsstelle der Untereinsatzabschnittsleitung mit mehreren unterstellten Zugbefehlsstellen koordiniert. Aufgeteilt auf verschiedene Funktionen erfolgten die Aufnahme der Meldungen, die Dokumentation im Einsatztagebuch, die Lagedarstellung und das Kräftemanagement. Nach erfolgreicher Abarbeitung dieser Lage geschah das nächste Unglück und die Folgen eines Bahnbetriebsunfalls mussten bewältigt werden.

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen, bestehend aus Einsatzkräften der Fachzüge Führung / Kommunikation, Betriebspersonal des Bereitstellungsraumes 500 Nord des THW aus den THW-Länderverbänden Bremen, Niedersachsen sowie Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein sowie Gästen der THW-Leitung, des Ausbildungszentrums Hoya und der Technischen Einsatzleitung der Region Hannover, zogen am Ende der Ausbildung ein positives Resümee.

Anne Witke, Führungsgehilfin im Fachzug Führung / Kommunikation des THW Ortsverbandes Lehrte, stellte nach dem Absolvieren der Ausbildung fest: „Mir hat die Ausbildung sehr gut gefallen. Vor allem der praktische Teil mit den Übungen, inklusive der typischen Chaosphase zu Beginn eines Einsatzes, hat mich super auf meine Aufgaben als Führungsgehilfin vorbereitet.“

Gerrit Hense, Helfer im Zugtrupp des THW Ortsverbandes Wilhelmshaven, fasste seinen Eindruck wie folgt zusammen: „Auch mich hat die Ausbildung weiter gebracht und ich habe nun eine gute Vorstellung, wie ich beim nächsten Einsatz mit meinen neuen Kenntnissen unterstützen kann.“

Über die zufriedenen und frisch ausgebildeten Teilnehmer und Teilnehmerinnen freut sich das Ausbildungsteam des THW-Landesverbands Bremen, Niedersachsen bestehend aus Sascha Großmann und André Tuschek aus dem THW Ortsverband Osterode sowie Dieter Diedrich, Thomas Ehmer, Monika Meyer-Frantzke, Dieter Muschalik und Alina Ralle aus dem THW Ortsverband Lehrte.

Die Ausbildungsreihe wurde bereits ein viertes Mal durchgeführt. In den Vorjahren erlangten auf diesem Wege bereits etwa 60 Einsatzkräfte des THW die Qualifikation. Führungsgehilfen und Führungsgehilfinnen arbeiten in einer THW-Führungsstelle. Sie unterstützen insbesondere bei der Führung der Lagekarte, des Einsatztagebuches und der Personalübersicht.

Das Ausbildungsteam bedankt sich beim Treffpunkt des Ausbildungszentrums Hoya für die gute Verpflegung und beim Ausbildungszentrum Hoya für die Möglichkeiten, zusätzliche Ausbildungen außerhalb der normalen Ausbildungszeiten durchführen zu können. Mehr über die vielfältige Ausbildung an den THW-Ausbildungszentren können Sie hier erfahren. https://www.thw-ausbildungszentrum.de/THW-BuS/DE/Startseite/startseite_node.html


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung. Bilder: André Tuschek THW




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: