25.08.2022, von Miriam Herrmann

THW Lehrte führt Ausbildung "Retten aus Fahrzeugen" durch

Technischer Zug übt mit dem hydraulischen Rettungssatz

Für eine gemeinsame Ausbildungsveranstaltung waren die Bergungsgruppe und die Fachgruppe Schwere Bergung des TZ am Mittwochabend unterwegs.

 

Ein örtliches Unternehmen stellte für das Thema „Retten aus Fahrzeugen“ ein altes Auto zur Verfügung.

Der Hydraulische Rettungssatz – umgangssprachlich Schere/Spreizer genannt und beim THW in Form von tragbaren, relativ leichten Geräten auf jedem Gerätekraftwagen 1 vorhanden - dient im THW in erster Linie zum Retten aus Trümmern. Mit der Schere kann zum Beispiel Moniereisen durchtrennt werden, der Spreizer kann zum Anheben von Lasten dienen. Doch auch die Fahrzeugrettung ist Bestandteil der Ausbildung im THW.

So wurden mit dem Hydraulischen Rettungssatz unterschiedliche Techniken und Methoden geübt, eine verunfallte Person möglichst schonend aus einem Fahrzeug zu retten.

Nachdem die Scheiben des Fahrzeuges entfernt wurden, konnten zunächst die Türen auf beiden Seiten abgetrennt werden. Im Anschluss wurde das Dach des Autos abgenommen.

Bei der Ausbildung kam es weniger auf die Schnelligkeit an, als viel mehr um den sicheren Umgang mit den Gerätschaften.

Solch eine Ausbildung an einem sehr warmen Tag stellte für die Helferinnen und Helfer des TZ eine besondere Herausforderung dar.

Wir danken der Firma Sczakiel herzlich für das zur Verfügung stellen des Fahrzeuges und die Übungsmöglichkeit.

Der TZ schloss die Ausbildung mit einem positiven Fazit.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: