25.02.2018, von Miriam Herrmann

Zwei neue Fahrzeuge für die Fachgruppe - Jahrsabschlussdienst 2017

Zum diesjährigen Jahresabschlussdienst lud der Ortsverband Lehrte am 23. Februar 2018 ein. Die Helferinnen und Helfer konnten wieder zahlreiche Gäste aus der Politik, Wirtschaft und insbesondere von den befreundeten Hilfsorganisationen begrüßen.

Ein besonderes Highlight in diesem Jahr: Sabine Lackner, die THW Landesbeauftragte für den Länderverband Bremen/ Niedersachsen konnte der Fachgruppe Führung und Kommunikation zwei neue Fahrzeuge übergeben. Neben einem Führungskraftwagen konnte der Leiter der Fachgruppe, Hans-Erich Schaper, auch ein neues Erkundungsfahrzeug für den Weitverkehrstrupp übernehmen. Der Vorgänger wurde aufgrund eines umfangreichen Motorschadens nicht mehr instandgesetzt.

Nach einem Imbiss resümierten der Lehrter Ortsbeauftragte Marc Oliver Kulisch und die Einheitsführer das vergangene Jahr (eine Chronik des Jahres finden Sie am Ende der Seite unter "Dateien").

Kulisch berichtete von einem herausfordernden Jahr, indem die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer über 20.000 Stunden in Ausbildung, Übung und Einsatz investierten.

Besonders hervorgehoben wurde hier der Gewinn des Wettkampfes der ersten Bergungsgruppen und ein gemeinsames Übungswochenende von THW-Jugend und Jugendfeuerwehr Lehrte.

Auch berichtete Kulisch über Filmaufnahmen für eine europaweite gedrehte Dokumentation zum Thema Katastrophenschutz, der auch über die -beim THW Lehrte beheimatete- Technische Einsatzleitung der Region Hannover beinhalten soll.

Der Leiter der Fachgruppe Führung und Kommunikation (FK) vermeldete in 2017 keine Einsätze. Allerdings seien die FK-Helferinnen und Helfer in diverse Übungen und Ausbildungen eingebunden gewesen, die zum Teil auch international abgehalten wurden.

So nahmen beispielsweise zwei Helfer an der internationalen Übung „OpEx Bravo“ des „Emergency Telecommunications Cluster“ des World Food Programme teil.

 

Adrian Fairbairn, Zugführer des Technischen Zuges, berichtete von einer Reihe unterschiedlicher Einsätze. So unterstützen die Helferinnen und Helfer die Stadtfeuerwehr Lehrte bei einem Turnhallenbrand und beim Großbrand eines Recyclingbetriebes sowie nach dem Orkantief „Xavier“. Kurz vor Jahresende wurden die Helfer zu einem Hochwassereinsatz im Bereich Hannover-Herrenhausen alarmiert. Hier sicherten die Helferinnen und Helfer mit über 1.300 Sandsäcken eine große Baugrube vor einer Überflutung durch die hochwasserführende Leine.

Besondere Ausbildungsschwerpunkte lagen im letzten Jahr auf dem Thema Tiefbauunfälle sowie auf „Seilunterstützten Fälltechniken“.

 

Neben der schon erwähnten Wochenendübung von THW-Jugend und Jugendfeuerwehr referierte der Ortsjugendleiter Fantine-Noel Lehnen von Aktivitäten wie dem Bezirksjugendlager auf dem Wasserübungsplatz des THW Ausbildungszentrums Hoya und der Abnahme des Leistungsabzeichens, das jeweils zwei Junghelfer in Bronze und Silber verdienen konnten.

 

Die Vereinigung der Helfer und Förderer des Technischen Hilfswerks Lehrte, dem Förderverein des Ortsverbandes, hat im vergangenen Jahr ebenfalls zahlreiche Aktivitäten durchgeführt. So wurden zwei Kinder-Secondhand-Basare veranstaltet und die Helfervereinigung war mit dem Grill- und Informationsstand Blaupause auch wieder auf den einschlägigen Stadtfesten vertreten und erhielten erneut guten Zuspruch.

Auch konnte die Helfervereinigung die Einsatzeinheiten wieder durch notwendige Beschaffungen unterstützen.

Sowohl der 1. Stellvertretende Bürgermeister der Stadt Lehrte, Burkard Hoppe, als auch DR. Hans-Joachim Deneke-Jöhrens von der CDU-Ratsfraktion sprachen den Helfern des Ortsverbandes ihren Dank aus und bestätigten ihnen eine hohe Professionalität und ein herausragendes Engagement.

Die Grußworte der Lehrter Hilfsorganisationen überbrachte der Stadtbrandmeister der Stadtfeuerwehr Lehrte, Jörg Posenauer. Er unterstrich die gute Zusammenarbeit zwischen beiden Organisationen und betonte die Wichtigkeit des THW und insbesondere die THW-Technik als Ergänzung zur Feuerwehr.

Sabine Lackner, die Landesbeauftragte für Bremen und Niedersachsen, führte als ranghöchste Vertreterin der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk dieses Jahr die Ehrungen durch.

So erhielt Max Bettzieche für seinen besonderen Einsatz das THW-Helferzeichen in Gold.

Fantine-Noel Lehnen wurde für sein herausragendes, langjähriges Engagement mit dem THW-Helferzeichen in Gold mit Kranz ausgezeichnet.

Der Ortsbeauftragte Marc Oliver Kulisch führte im Anschluss die Ernennung von Julian Fairbairn zum Truppführer der 2. Bergungsgruppe durch.

Auch freute er sich, mit Melanie Otterwell, Tabea Vidril, Sebastian Vidril und Hendrik Brause (Tobias Krömer war leider kurzfristig erkrankt), fünf neue Helferinnen und Helfer in Lehrte begrüßen zu können.

Zu einem emotionalen Ereignis kam es dann zum Schluss der Veranstaltung: Sabine deBrosses wurde nach langjähriger Tätigkeit als Verwaltungshelferin mit einem dreifachen „Anker wirf!“ von den Helferinnen und Helfern verabschiedet.

 

 

Fotos: Swen Würriehausen


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Dateien:
JAD_2017_THW_Lehrte.pdf3.4 M

Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: