19.05.2022, von Alina Ralle

Fortsetzung der Führungsgehilfen-Ausbildung 2022 am Ausbildungszentrum Hoya

Hoya. Einsatzkräfte vom Technischen Hilfswerk (THW) führen die umfassende Ausbildung zur Qualifikation zum Führungsgehilfen im Ausbildungszentrum Hoya fort. Durch viele praktische Übungen lernten angehende Führungsgehilfen und Führungsgehilfinnen aus mehreren THW-Landesverbänden am zurückliegenden Wochenende weiteres Handwerkszeug für ihre Arbeit in einer THW-Führungsstelle.

Vom 13.-15.05.2022 fand der zweite Teil einer dreiteiligen Ausbildung im Jahr 2022 statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren Einsatzkräfte der Fachzüge Führung und Kommunikation sowie Betriebspersonal des Bereitstellungsraumes 500 Nord des THW aus den THW-Länderverbänden Bremen, Niedersachsen sowie Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein. Als Gäste nahmen außerdem Angehörige der THW-Leitung, des Ausbildungszentrums Hoya sowie der Technischen Einsatzleitung der Region Hannover teil.

Nach dem ersten Wochenende im Februar, an dem zunächst ein Großteil der theoretischen Inhalte vermittelt wurde, stand dieses Wochenende im Zeichen der weiteren Vertiefung des Wissens sowie der Durchführung von Kurzplanübungen. In solchen Kurzplanübungen werden verschiedene Szenarien dargestellt und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wenden ihr erworbenes Wissen zur Bewältigung der Lage an. Auf diesem Wege wurde beispielsweise das Kräftemanagement im Hochwassereinsatz und die Lagedarstellung bei einem Flächenbrand geübt.

Das Ausbildungsteam des THW-Landesverbands Bremen, Niedersachsen bestehend aus Sascha Großmann und André Tuschek aus dem Ortsverband Osterode sowie Dieter Diedrich, Thomas Ehmer, Monika Meyer-Frantzke, Dieter Muschalik und Alina Ralle aus dem THW Ortsverband Lehrte führten unter anderem durch folgende Themenbereiche:

  • Umgang mit Karten und Koordinatenbestimmung
  • Betriebsunterlagen im Stab
  • Erfassen und Führen von Einheiten
  • Raumordnung
  • Vertiefung taktische Zeichen
  • Führen der Lagekarte
  • Aufgaben der Führungsgehilfen in den Sachgebieten 1 (Personal / Innerer Dienst), 2 (Lage) und 3 (Einsatz)
  • Die neuen Fachzüge Logistik sowie Führung / Kommunikation.

 

Der dritte Teil der diesjährigen Ausbildung findet im Juli 2022 am Ausbildungszentrum in Hoya statt. Die Ausbildungsreihe wird bereits ein viertes Mal durchgeführt. In den Vorjahren erlangten auf diesem Wege bereits etwa 60 Einsatzkräfte des THW die Qualifikation. Führungsgehilfen und Führungsgehilfinnen arbeiten in einer THW-Führungsstelle. Sie unterstützen insbesondere bei der Führung der Lagekarte, des Einsatztagebuches und der Personalübersicht.

Das Ausbildungsteam bedankt sich beim Ausbildungszentrum Hoya für die Möglichkeiten, zusätzliche Ausbildungen außerhalb der normalen Ausbildungszeiten durchführen zu können. Mehr über die vielfältige Ausbildung an den THW-Ausbildungszentren können Sie hier erfahren. www.thw-ausbildungszentrum.de/THW-BuS/DE/Startseite/startseite_node.html


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung. Bildervon André Tuschek THW OV Osterode




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: