22.03.2023, von Miriam Herrmann

THW Lehrte erneut zur Einsatzunterstützung nach Hausbrand

Abstützmaßnahmen fortgesetzt und ausgedehnt

Erneut sind die Helferinnen und Helfer des Technischen Zuges in Hänigsen am 16. und 17.03.2023 im Einsatz gewesen.

Anwohner meldeten wieder Rauchfahren aus der Gebäudewand in Hänigsen. Bereits am Mittwoch war es zu einem Schwelbrand gekommen. Am 16.03. am frühen Abend wurde zunächst die Fachgruppe Schwere Bergung alarmiert, um für die Feuerwehr mit dem Kernbohrgerät einen Zugang für den Löschvorgang zu schaffen.

Allerdings wurde festgestellt, dass sich der am Mittwoch nicht betroffene Wandabschnitt ebenfalls verformt hatte und somit kein gefahrloses Arbeiten möglich war. Daher wurden weitere THW-Kräfte zur Abstützung der Wand nachalarmiert. Die am Mittwoch fertiggestellte Abstützung wurde um drei Stützböcke erweitert.

Um das schwelende Material zwischen den Wänden vollständig zu entfernen, wurde schließlich die Betonkettensäge des TZ eingesetzt, um eine entsprechend große Wandöffnung zu schaffen. Die Feuerwehr zog das glimmende Material aus der Wand und löschte es vollständig ab.

Der Einsatz für die Lehrter THW-Kräfte war um 5 Uhr des folgenden Tages beendet.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Dateien:
20230316_HAZ.pdf

Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: